Studenten auf Jobsuche: In den Semesterferien wird nicht nur gelernt

Die deutsche Wirtschaft plant mehr Personal: 31 Prozent der Unternehmen werden im ersten und zweiten Halbjahr neues Personal einstellen – das ergab eine aktuelle Studie des Ifo-Instituts. Allen Unkenrufen zum Trotz schaffen vor allem Industriefirmen neue Jobs – und vor allem Studenten sind gefragt wie nie zuvor. Benjamin Roos, Geschäftsführer der Kölner STUDITEMPS GmbH (www.studitemps.de) bestätigt diesen Trend: „Seitens der Industrie werden moderne und flexible Modelle gefordert und gesucht. Mit studentischer Zeitarbeit können wir schnellen Bedarf mit kompetenten Kräften decken, die besondere Fähigkeiten in Fachbereichen wie Sprachen oder Studienfächern mitbringen.“

Den Studenten kommt das Modell zusätzlich entgegen – Arbeitserfahrungen in Unternehmen sind gefragt, und die Bezahlung ist außergewöhnlich gut. Weit über den von der Bundesregierung für Zeitarbeit festgelegten Mindestlöhnen werden die Studierenden bezahlt, für die soziale Absicherung in Zeiten steigender Lebenshaltungskosten ein entscheidendes Argument. „Studenten bevorzugen eine sicher kalkulierbare Bezahlung, bringen aber auch die Flexibilität mit, gerne an verschiedenen Arbeitsplätzen tätig zu sein“, erklärt Benjamin Roos. Mehr als 250.000 Studenten verschiedenster Fachrichtungen sind bei STUDITEMPS registriert – Studenten nutzen dazu den bequemen Online-Weg über Jobmensa.de.

Die Online-Plattform vermittelt auch Studenten für traditionelle Studentenjobs und genießt daher an deutschen Universitäten hohe Beliebtheit. Für Studenten und Unternehmen ergibt sich zudem eine Chance, dem Fachkräftemangel zuvorzukommen. „Hochqualifizierte Fachkräfte von morgen werden effektiv mit Unternehmen vernetzt – und beide Seiten können sich sozusagen beschnuppern und binden. Damit ist auch der Abwanderung ins Ausland zu vermeintlich attraktiveren Firmen Einhalt geboten“, beschreibt STUDITEMPS-Gründer und Chef Roos weiter. Zahlreiche Unternehmen nutzen den Dienst bereits. Mit Büros in Köln, Berlin, Frankfurt, und Hamburg steht STUDITEMPS zudem an allen wichtigen Wirtschaftsknoten zur Verfügung.

Über Studitemps

Studitemps hat sich als Personaldienstleister auf die Überlassung von Studenten sowie die Vermittlung von Absolventen und Young Professionals spezialisiert. Das im Jahr 2008 von den WHU-Absolventen Benjamin Roos und Andreas Wels gegründete Unternehmen (studitemps.de) ist an 21 Standorten bundesweit vertreten, beschäftigt intern 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und jeden Monat etwa 6.500 Studierende. Als Betreiber von Jobmensa (jobmensa.de) kann Studitemps auf Deutschlands größte Online-Jobbörse für Studierende als Rekrutierungskanal zurückgreifen, zudem bietet Studitemps mit dem Portal Jobeinstieg (jobeinstieg.de) ein stetig erweitertes Angebot für Absolventen, die eine Vermittlung in Festanstellung suchen. Studitemps übernimmt das komplette Spektrum einer Personaldienstleistung von der Rekrutierung über die Auswahl, den Vertragsabschluss, die Zeiterfassung bis hin zur Lohnabrechnung. Die gesamte Prozesskette wird hierbei Schritt für Schritt digitalisiert, um einfache, schnelle und verlässliche Lösungen für Unternehmen und Arbeitnehmer zu bieten und es diesen zu ermögichen, den Fokus auf das Wesentliche zu legen: die Arbeit selbst. Studenten, Absolventen und Unternehmen haben die Wahl, persönlich vor Ort beraten zu werden oder sämtliche Prozesse digital abzuwickeln.

Pressekontakt

Studitemps GmbH
Julia Menke
presse@studitemps.de
Im Mediapark 4a
50670 Köln
studitemps.de