Medien- und Automobilbranche bei Studenten am beliebtesten

Fast 50.000 Arbeitslose mehr, und immer noch Beschaffungsnöte für Fachkräfte in Deutschland: Diese Schlussfolgerung lassen die heute veröffentlichten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg zu. „Je spezifischer sich die Wirtschaft entwickelt, desto höher ist der Bedarf an Personal mit besonderen fachlichen Qualifikationen. Fremdsprachen, betriebswirtschaftliches Wissen oder Fertigungsmethoden sind gefragt wie nie und werden oft durch Nachwuchskräfte gedeckt“, so Benjamin Roos, Geschäftsführer der Online-Studentenjobbörse Jobmensa (www.jobmensa.de).

Das Unternehmen spürt den Bedarf täglich – etliche tausend Unternehmen rekrutieren über die Plattform gut ausgebildete Studenten, die in Nebenjobs oft das machen, wofür die Fachkräfte fehlen. Für den akademischen Nachwuchs ist das nicht nur eine große Chance, frühzeitig in Kontakt mit Unternehmen zu kommen, sondern auch die Existenz zu guten Bedingungen zu sichern.

„Wir haben über 200.000 Studenten, die sich in unserer Datenbank eingetragen haben. Bei Stellenanfragen können wir sofort die am besten passenden Kräfte matchen und bieten den Unternehmen so einen vollen Recruiting-Dienst“, erklärt Roos. Die Kundenliste liest sich dabei wie ein who-iswho der deutschen und internationalen Wirtschaft – auch Beratungsunternehmen und Internet-Unternehmen stehen auf der Liste.
Die eben gestarteten Semesterferien sind willkommener Anlass, die Einsatzfreude der Studenten und Jungakademiker in der Wirtschaft einzusetzen. Zudem können so Young Professionals bereits vor dem Studienabschluss in und an ein Unternehmen gebunden werden: „Das ist eine echte Perspektive für die unmittelbare Zukunft“, stellt Benjamin Roos fest.

Über Studitemps

Studitemps hat sich als Personaldienstleister auf die Überlassung von Studenten sowie die Vermittlung von Absolventen und Young Professionals spezialisiert. Das im Jahr 2008 von den WHU-Absolventen Benjamin Roos und Andreas Wels gegründete Unternehmen (studitemps.de) ist an 21 Standorten bundesweit vertreten, beschäftigt intern 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und jeden Monat etwa 6.500 Studierende. Als Betreiber von Jobmensa (jobmensa.de) kann Studitemps auf Deutschlands größte Online-Jobbörse für Studierende als Rekrutierungskanal zurückgreifen, zudem bietet Studitemps mit dem Portal Jobeinstieg (jobeinstieg.de) ein stetig erweitertes Angebot für Absolventen, die eine Vermittlung in Festanstellung suchen. Studitemps übernimmt das komplette Spektrum einer Personaldienstleistung von der Rekrutierung über die Auswahl, den Vertragsabschluss, die Zeiterfassung bis hin zur Lohnabrechnung. Die gesamte Prozesskette wird hierbei Schritt für Schritt digitalisiert, um einfache, schnelle und verlässliche Lösungen für Unternehmen und Arbeitnehmer zu bieten und es diesen zu ermögichen, den Fokus auf das Wesentliche zu legen: die Arbeit selbst. Studenten, Absolventen und Unternehmen haben die Wahl, persönlich vor Ort beraten zu werden oder sämtliche Prozesse digital abzuwickeln.

Pressekontakt

Studitemps GmbH
Julia Menke
presse@studitemps.de
Im Mediapark 4a
50670 Köln
studitemps.de