2018: Ein Rückblick

Das Jahr 2019 ist nun eine gute Woche alt und der Alltag hat sich in vielen Unternehmen wieder breit gemacht. Ein guter Zeitpunkt, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken und einen Ausblick auf seinen Nachfolger zu werfen.

10 Jahre Studitemps

Lässt man 2018 Revue passieren, so scheint der vergangene Sommer mit seinen Temperaturen gerade in diesen Tagen sehr weit entfernt. Und doch ist uns vor allem unser 10 jähriges Jubiläum noch in wärmster Erinnerung. So unterzeichneten in einer Dekade über 55.000 Studenten einen Arbeitsvertrag bei uns, dem führenden deutschen Personaldienstleister für Studenten, Absolventen und Young Professionals ー Studitemps. Dafür sind wir sehr dankbar und arbeiten weiterhin an der strategischen Ausrichtung, die eine digitale Prozessoptimierung beinhaltet, um auch künftig DER Ansprechpartner für unsere Kunden und Partner zu bleiben.

Immer am Puls der Zeit

Um jedoch immer am Puls der Zeit zu agieren sind es gerade die Gesetzesänderungen, die es zu berücksichtigen gilt. Denn von denen profitieren im besten Fall nicht nur unsere Studenten, sondern letztlich auch die Unternehmen ー Stichwort DSGVO.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht über relevante und aktuelle Themen rund um den Arbeitsmarkt und Arbeitsalltag in unserem Studitemps Magazin zu informieren. Im vergangenen Jahr begegnete uns dort inhaltlich beispielsweise der Equal Pay Day (EPD). Der Gender Pay Gap gehört seit Jahren zu den arbeitspolitisch heiß diskutierten Wirtschaftsthemen in Deutschland. Denn noch immer ist der Lohnnachteil beachtlich, den Frauen hierzulande gegenüber Männern erfahren. Der EPD markiert symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen “umsonst” arbeiten, um den Rest des Jahres Lohngleichheit mit Männern zu erzielen. Die Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen, dass die Lohnlücke in Deutschland gemessen am durchschnittlichen Bruttostundenlohn 21 Prozent (Stand 2017) betrug. 2019 fällt der EPD auf den 18. März. Ein kleiner Lichtblick immerhin: Für arbeitende Studentinnen erfolgt der EPD bereits im Januar.

Vollzeit voraus!

Als Evergreen, das sich jedoch noch nicht bei jedem Gehör verschaffen konnte, erscheint das Thema studentisches Personal in Vollzeit. Denn die Bereitschaft der Studenten, in ihrer vorlesungsfreien Zeit in Vollzeit zu arbeiten ist beträchtlich. Gleichzeitig weisen Unternehmen, gerade in den Ferien, einen akuten Bedarf an Personal auf. Hier schlagen wir eine Brücke: Studitemps überlässt Unternehmen qualifizierte studentische Mitarbeiter in Vollzeit und ermöglichen Studenten zugleich die Aufbesserung ihres finanziellen Polsters.

Bundesweit arbeiten fast 90.000 Studenten unter Mindestlohn ー eine weitere Thematik, die uns 2018 beschäftigte. Während er im vergangen Jahr noch bei 8,84 Euro pro Stunde lag, steigt er in diesem Jahr auf 9,19 Euro und erhöht sich 2020 um weitere 16 Cent. Mit einem durchschnittlichen Stundenlohn von 11 Euro schaffen wir eine Vertrauensbasis auf Seiten der Studenten, die sich für die Zusammenarbeit mit Studitemps entschieden haben und hoffen damit einem guten Beispiel voran zu gehen.

Wir schlagen die Brücke

Außerdem informierten wir über die Brückenteilzeit, die seit diesem Jahr, ab dem 1. Januar gilt. Sie beinhaltet den Anspruch auf eine befristet kürzere Arbeitszeit, die letztlich das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBFG) arbeitnehmerfreundlich gestalten soll. Sie fragen sich inwiefern das Ihr Unternehmen negativ beeinträchtigt? Da können wir Sie beruhigen! Studitemps bietet Ihnen spezifische Lösungen für jeden Bedarf. Denn gerade für Teilzeiteinsätze sind die von uns überlassenen Studenten besonders geeignet, da sie neben ihrem Studium explizit nach passenden Werkstudentenstellen suchen. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung bei der Überlassung von studentischen Arbeitskräften und der großen Vielfalt der Fachbereiche unserer Studenten. Egal ob in der Produktion, in der Fachabteilung oder im zurzeit, durch die Digitalisierung, schlecht zu besetzenden stationären Einzelhandel. Wir meistern auch diese Herausforderung mit einem Pool an qualifizierten studentischen Mitarbeitern ー  behalten Sie den Fokus auf das Wesentliche, wir kümmern uns um den Rest!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen allen ein gutes, gesundes und vor allem erfolgreiches Jahr 2019. Wir freuen uns auf die bestehenden und zukünftigen gemeinsamen Projekte.